Jeder Patient, jedes Umfeld

Aerogen verbessert die Medikamentengabe für sämtliche Behandlungsmodalitäten von beatmeten und spontan atmenden Patienten

Jeder Patient, jedes medizinische Umfeld: Aerogen verbessert die Medikamentengabe für sämtliche Behandlungsmodilitäten

Aerogen auf der Intensivstation

60 der 100 führenden Krankenhäuser in den USA haben sich für den Aerogen Solo als System zur Aerosol-Medikamentenapplikation auf der Intensivstation entschieden.

Intensivstation

Aerogen in der Notaufnahme

Mit dem Aerogen Ultra kann eine erheblich höhere Medikamentenmenge in der Hälfte der Zeit1 und mit rascherem Ansprechen des Patienten (und kürzerer Behandlungsdauer) verabreicht werden, so dass weniger Einweisungen aus der Notaufnahme erforderlich werden.

Notaufnahme

Aerogen auf den Stationen

Aerogens Hochleistungssysteme zur Aerosol-Medikamentenapplikation sind äußerst flexibel konzipiert, so dass sie praktisch mit dem Patienten durch das gesamte Krankenhaus mitkommen können.

Stationen

Aerogen in der Pädiatrie

Sowohl der Aerogen Solo als auch der Aerogen Ultra sind absolut geräuschlos und weisen keinen zusätzlichen Fluss auf. Beide Modelle eignen sich somit ideal für die Aerosol-Medikamentenapplikation bei Kindern.

Pädiatrie

Pädiatrie mit Beatmung

Pädiatrie ohne Beatmung

References

1. Hickin S, Mac Loughlin R, Sweeney L, Tatham A and Gidwani S. Poster at the College of Emergency Medicine Clinical Excellence Conference. 2014. 2. Cushen B, Alsaid A, Abdulkareem A and Costello RW. ITS poster presentation. 2016. 3. Dunne R, Shortt SA and Dailey PA. Poster presentation at AARC. 2016.